Über diese Website

Zumindest schrittweise versuche ich diesen Traum vom ungezwungenen Reisen mit dem Fahrrad zu verwirklichen, erlaube mir in größeren zeitlichen Abständen einen (quasi kontrollierten) Ausstieg aus meinem Alltag mit seinen vielen kleineren und größeren Abhängigkeiten. Realistisch betrachtet kann es nur ein Traum bleiben, denn natürlich bin ich an Job und soziale Sicherung genauso fest gebunden, wie an meine kleine Familie, die mir aber beide nicht im Weg stehen wollen, wenn das Fernweh einmal wieder am größten ist.

So gesehen habe ich es doch richtig gut getroffen und bin dankbar für die manchmal mehrere Wochen währende Freiheit im Fahrradsattel.

Die halbe Welt beschränkt sich dabei bisher auf ein- bis neunwöchige Fahrradreisen in den verschiedenste Ecken Europas und Afrikas, Regionen die unterschiedlicher kaum sein können, aber zumindest landschaftlich manchmal doch überraschend viele Ähnlichkeiten bieten.

Wie hier zum Beispiel in Malawi:

L1020943
Vipya Forest Reserve in Malawi
Ich hätte nicht bis ins südliche Zentralafrika reisen müssen, um eine vergleichbare Mittelgebirgslandschaft mit größeren Waldgebieten zu durchradeln.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s